Freitag, 4. Juli 2008

Staatsakt: Tim Richter wird Mitglied der DDG

Tim Richter, Vizepräsident des Verbands der Debattierclubs an Hochschulen (VDCH) und Präsident des Debattierclubs Bonn, wird sich der Deutschen Debattiergesellschaft (DDG) anschließen. Sollte - wovon auszugehen ist - der Vorstand der DDG den Mitgliedschaftsvertrag ratifizieren, so dürfte sich Richter bald Mitglied der DDG nennen. Stephan Schmitz, selbst sowohl Mitglied des Bonner Debattierclubs als auch der DDG, übernahm die Mitgliederwerbung und die Vertragsverhandlungen. Richter akzeptierte alle Bedingungen einschließlich umfangreicher Zahlungen. Die Vertragsunterzeichnung fand an historischem Ort statt: In Bonn, mit Blick auf den Rhein direkt zum Langen Eugen, dem ehemaligen Abgeordnetenhaus und heutigem Sitz der Vereinten Nationen in Bonn. Der zur Unterzeichnung verwendeten Füllfederhalter wurde von notariell befähigten Mitarbeitern des Bundesrechnungshofes, dessen Hof Kulisse des Aktes bildete, zur Verfügung gestellt.

Es folgt eine Bildstrecke zu diesem denkwürdigen Anlass, der die Geschichte der DDG und die Beziehungen zwischen DDG und VDCH nachhaltig verändern wird. Erstmals verfügt die DDG - mit Daniel Grotzky, Gudrun Lux, und künftig auch Tim Richter - über eine überqualifizierende Mehrheit im VDCH-Vorstand. (Man munkelt allerdings, es handle sich um tendentiell renitente Mitglieder...)

Stefan Schmitz, DDG-Mitgliederwerbung - der "Verführer".

Tim Richter, Aufnahmekandidat.

Die Unterzeichnung.

Strahlende Gesichter nach der formalen Unterzeichnung der Beitrittserklärung Richters. Ein kleiner Schritt für den VDCH-Vizepräsidenten aber ein großer Schritt für die DDG.

Kommentare:

  1. Stefan präsentiert den Antrag wirklich professionell in die Kamera. Wenn ich nichts gegenteiliges hoffen würde, käme ich glatt auf den Gedanken, er sei in seinem früheren Leben mal Nummerngirl gewesen... :-)

    Alles in allem aber sehr staatstragend - und mit den angefressenen Eierresten gleichzeitig bürgernah. So wollen wir sie haben, unsere Verbandsvertreter!

    AntwortenLöschen
  2. Dafür sollte die DDG dem Werber eine Prämie zuschustern. Ich schlage eine Wohnung mit Dusche im Bad, statt mitten im Zimmer vor ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Kaum in der DDG, schon wird der Herr Richter vom VDCH-Vize zum Präsidenten befördert. Zufall?

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.