Freitag, 27. Juni 2008

Adam Hildebrandt zum bester Redner des ESL-Finales gekürt / Assen Kochev in den Top Ten des ESL-Redner-Tabs der Europameisterschaft

Die Europameister im Debattieren sind

(ESL) BOBES BOLYAI (Nico Lupea und Dan Cristea) aus Cluj-Napoca/Rumänien, zum besten Redner des ESL-Finales wurde von der Ehrenjury Adam Hildebrandt von der Hertie School of Governance gekürt.

(Main Break) OXFORD (Oxford A = James Dray und Will Jones), zum besten Redner des Main-Break-Finales wurde von der Ehrenjury Simon Quinn (Oxford B) gekürt.

Assen Kochev (Tilbury Köln) ist als einziger Redner eines deutschen Teams in den Top 10 der ESL-Redner zu finden (auf Rang 10).

Mehr Infos gibts bei Jens.

Herzlichen Glückwunsch den neuen Europameistern!
Herzlichen Glückwunsch Adam und Assen!!!

Kommentare:

  1. Die durchschnittliche Rede:

    Auf der Europameisterschaft 2007 lag die durchschnittliche Punktzahl in der Vorrunde bei 71,2 - jetzt 2008 waren es knapp 72,4.

    Auf den nominellen Mittelwert von 75 kommt man in der Empirie 2008 bei der Errechnung des Mittelwertes für die oberen 97 von 152 Teams im Teamtab.

    AntwortenLöschen
  2. Das liegt daran, dass Du eine durchschnittliche Rede mit dem Mittelwert aller gehaltenen Reden gleichsetzt/verwechselst.
    Das ist das alte Dilema zwischen Anspruch und Realität, das sich gerade auf großen Turnieren stärker auswirkt.

    AntwortenLöschen
  3. Ich verwechsel da gar nichts, sondern vergleiche nur Anspruch und Realität.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.