Samstag, 17. Oktober 2009

Gutenberg-Cup: Der HF-Break

Anders als im letzten Jahr, als alle Teilnehmer das Halbfinale bestreiten durften, brachte dieser Gutenberg-Break das übliche Maß an Spannung.

TEAMS:
Tübingen Dionysos: Pauline Leopold, Christoph Krakowiak, Peter Croonenbroeck
München Oxford A: Wladi Jachtchenko, Dimitry Poliaev, Florimir Stroganoff (alias Florian Steininger)
München Wanne-Eickel C: Valerio Morelli, Lukas Windhager, Almut Graebsch
Frankfurt Mephisto: Willy Witthaut, Anja Pfeffermann, Marion Seiche

FREIE REDNER:
Patrick Ehmann (Berlin)
Jan Brinkmann (Osnabrück)
Katharina Röhm (Münster)
Alwin Gerner (Mainz)
Anna Mattes (Tübingen)
Caroline Moll (Mainz)

Kommentare:

  1. Hey, ist das Bowling, was Ihr da macht? http://www.bowlingvereinigung.de/html/gutenberg-cup.html :D :D :D

    AntwortenLöschen
  2. Hey Gudrun, das sieht ja jetzt so aus, als wüsste ich nicht, zu welchem Team Caroline gehört: Mainz Anton. Die Farben sind natürlich toll.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.